• KäuferschutzKäuferschutz bis 20.000 €

Barrierefreies Bad - Was ist das?

Zuschuss oder KfW-Förderung für ein barrierefreies Bad

 

Viele Menschen leiden unter körperlichen Beeinträchtigungen. Sei es durch das Alter, eine Krankheit oder aber auch einen Unfall. Wer in der Mobilität und der Beweglichkeit eingeschränkt ist, hat es im Alltag nicht immer leicht. Überall gibt es Hürden zu überwinden, immer wieder kommen solche Menschen an Grenzen, die sie nicht überwinden können.

Ein barrierefreies Bad individuell gestalten

So oft auch im heimischen und eigenen Badezimmer. Ein barrieefreies Bad für körperlich eingeschränkte Menschen kann hier die Lösung sein. Wenn auch Sie ein Behindertengerechtes Badezimmer bzw. ein Senioren-Bad benötigen, so sind Sie bei badshop.de genau richtig. Hier finden Sie nicht nur Badmöbel, sondern alles rund ums Thema Bad und WC, zum Beispiel, wenn es um ein individuelles und barrierefreies Bad oder WC geht.

Dusche, Badewanne und Co. - einfacher und barrierefreier Einstieg

Barrierefreies Bad, das steht für Waschen, Duschen und Baden ohne Hürden und ohne Grenzen. Spezielle Duschkabinen oder Duschwannen ermöglichen einen barrierefreien Einstieg. Meist handelt es sich hierbei um befliesbare Bodenelemente, so dass Duschkabine oder Duschwanne ebenerdig sind und sogar mit einer Gehhilfe oder auch einem Rollstuhl gut zu begehen sind. In unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich passen sich diese Elemente in jedes Bad perfekt ein. Auch individuelle Wünsche und Gegebenheiten können hier schnell und einfach berücksichtigt werden. So können Sie auch Ihr Bad zu einer barrierefreien Zone werden lassen und höchsten Wasch- und Pflegekomfort genießen.

Badewanne mit Tür von HSK Dobla Badewanne mit Tür von HSK Badewanne mit Tür von HSK Dobla Badewanne mit Tür von HSK

 

In unserem Shop finden Sie außerdem auch barrierefreie Badewannen an. Menschen mit einer Behinderung oder einer körperlichen Beeinträchtigung müssen leider oft auf ein wohltuendes Bad verzichten. Nicht so mit Badewannen mit einem integrierten Seiteneinstieg. Nahezu stufenlos und barrierefrei können Sie so in Ihre Badewanne einsteigen und trotz einer körperlichen Beeinträchtigung, sei es durch einen Unfall, eine Krankheit oder auch altersbedingt, endlich wieder ein angenehmes und wohltuendes Bad genießen.

Individuelle barrierefreie Ausstattungen durch einen kompetenten Ansprechpartner

Mit einer körperlichen Einschränkung ist das Leben meist schon schwer genug. Wir stehen Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite, um Ihr barrierefreies WC bzw. Bad individuell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet zu gestalten und einzurichten. So wird dann das eigene Bad schnell und einfach barrierefrei und wieder zu einer wahren Wohlfühloase, in der Sie sich auch Erholen und Entspannen können. Weitere Accessoires und Hilfsausstattungen runden das Angebot ab. Lassen Sie sich individuell informieren und beraten und profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und perfekten Konzepten. So macht das Bad Spaß.

Mit einem barrierefreien WC die Lebensqualität steigern

Toilette mit Klappgriffen

Wer in seiner körperlichen Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, möchte dennoch ein weitgehend autonomes Leben führen. Dazu gehört unter anderem als ganz wichtigem Punkt, dass der Gang zur Toilette allein bewältigt werden kann. Egal, ob eingeschränktes Gehen möglich ist oder ob es überhaupt nicht ohne Hilfsmittel wie den Rollstuhl machbar ist - in allen Bereichen ist die Sanitärtechnik heute so weit vorangeschritten, dass auch die Toilettenbenutzung allein umgesetzt werden kann.

Für Rollstuhlfahrer ebenso geeignet wie für Senioren

Das barrierefreie WC erfüllt die Ansprüche von Rollstuhlfahrern genauso wie die von Senioren, die zwar gehen können, denen es aber schwer fällt, eine handelsübliche Toilette zu benutzen. Der Vorteil eines behindertengerechten WC liegt darin, dass es beispielsweise durch ein entsprechendes Vorwandelement höhenverstellbar sein kann. Damit können Rollstuhlfahrer die Höhe des WC genau auf ihren Bedarf ausrichten und so den Wechsel vom Rollstuhl auf das WC ohne Bewältigung von Höhenunterschieden umsetzen. Solch ein barrierefreies WC lässt sich mit Motorkraft und ohne eigenen Kraftaufwand in der Höhe variieren. Somit ist die Nutzung der Toilette für die gesamte Familie möglich - ein behindertengerechtes WC als zusätzliche Sanitäreinrichtung ist nicht notwendig. Optisch zeigt sich das WC, das auch rollstuhlgerecht ist, genau wie ein Standard-WC.

Die Höhenanpassung des WC ist variabel

Die Höheneinstellung vom WC kann variabel gestaltet werden. So kann das WC auf eine Überwindung von Höhenunterschieden genauso ausgerichtet werden wie auf die Überwindung großer Höhenunterschiede. Das ist nicht nur im Hinblick auf die Art der körperlichen Einschränkung wichtig, sondern auch dahingehend, welche Körpergröße die einzelnen Nutzer der Toilette haben. Bis zu einem Höhenunterschied von etwa 50 cm können alle Einstellungen in der Regel problemlos vorgenommen werden beim WC. Das WC bringt damit allen Nutzern gleichermaßen Vorteile. Sowohl Menschen aller Größen, jeden Alters als auch speziell Rollstuhlfahrer können eigenständig und ohne Hilfe das WC benutzen. Die Verstellung der Höhe beim WC kann mit einem Handgriff erfolgen. Kraftaufwand, den gerade mehrfach körperlich eingeschränkte Menschen oder Senioren nicht haben, muss für die Höhenverstellung nicht erbracht werden. Im Hinblick auf die Auswahl stehen verschiedene Modelle der höhenverstellbaren und behindertengerechten Toilette zur Verfügung.

Schneller Einbau in jedes Bad

Das höhenverstellbare und behindertengerechte WC kann in jedes Bad eingebaut werden. Die Konstruktion, die für die Verstellung der WC-Höhe notwendig ist, wird hinter dem WC angebaut. So kann ein solches WC in jedes Bad einer Miet- oder Eigentumswohnung oder eines eigenen Hauses eingebaut werden. Der Platzaufwand für das Bad erhöht sich nur unwesentlich und dieser erhöhte Platzaufwand ergibt sich lediglich aus der nun notwendigen Technik, die an der Hinterwand der Toilette auf die Wand aufgebracht wird.

Eine Toilette für alle

Als Rollstuhlfahrer oder sonstig in der Gehbewegung eingeschränkter Mensch ist durch das behindertengerechte WC größtmögliche Eigenständigkeit gegeben. Und auch Senioren können sich ihren eigenen Aktionsradius durch den Einbau einer höhenverstellbaren Toilette so lange wie möglich erhalten. Mit einer solchen Toilette ist auch Menschen mit starken Bewegungseinschränkungen die eigenständige Nutzung der Toilette möglich. Durch die variablen und leicht umsetzbaren Einstellungen kann die Toilette von allen Familienmitgliedern genutzt werden und auch in öffentlichen Toiletten oder der Gastronomie ist eine solche Toilette ein Gewinn für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung.

Vorwandelemente für das barrierefreie Badezimmer

Vorwandelement für behinderten Toiletten

Es gibt mehrere Gründe, ein bestehendes Bad rollstuhlgerecht zu einer barrierefreien Zone umzurüsten. Unfälle mit Verletzungen am Bewegungsapparat (Beine, Rücken, Hüfte) können ebenso zu körperlichen Einschränkungen führen wie Verschleiß im Alter. Wenn ein Bewohner auf Gehhilfen oder sogar einen Rollstuhl angewiesen ist, kann der Umbau des Bades zu einer Herausforderung werden.

Durch geschickten Einsatz von Vorwandelementen lässt sich im Bad auf relativ einfache Art und Weise mehr Bewegungsfreiheit schaffen. Eine Vorwand eignet sich zum Beispiel dafür, hinderliche Abflussrohre verschwinden zu lassen oder ein höhenverstellbares WC einzubauen. Entstehende Hohlräume lassen sich hervorragend mit Einbauregalen versehen, wodurch das eine oder andere Badmöbel wegfallen kann. Außerdem entsteht eine schmale, aber dennoch nützliche Ablagefläche auf der Vorwand. Versieht man sie zum Schluss noch mit farblich passenden Mosaikfliesen, wird sie noch ganz nebenbei zu einem stylishen Hingucker. Wer denkt, dass sein Bad zu klein sei, um auch noch eine Vorwand einzubauen, wird sich wundern. Sie schaffen vielmehr den notwendigen Freiraum für Rollstuhl und Rollator und lassen störende Hindernisse, zum Beispiel Abflussrohre auf dem Weg zur Dusche, einfach verschwinden

Die barrierefreie Montage der Vorwandelemente kann von einem Fachmann übernommen werden. Geschickte Heimwerker werden den Einbau aufgrund neuer Systeme aber auch allein umsetzen können.

So entsteht mit barrierefreien Vorwandelementen ein rollstuhlgerechtes Bad

Zunächst werden die Bodenschienen gelegt. Sie halten die einzelne Elemente in Reih und Glied. Es gibt Systeme von bestimmten Herstellern, die eine millimetergenaue Einstellung von Höhe und Tiefe ermöglichen. Der Abstand der Elemente zur Wand beträgt etwa 150 bis 220 mm, die Höhe kann zwischen 1.120 und 1.370 mm variabel eingerichtet werden. Der Raum zwischen WC und Waschbecken kann mit Leerelementen oder einem Metallprofil überbrückt werden.

Bevor das Gerüst der Vorwand mit den Platten verkleidet wird, sollten auf jeden Fall noch sämtliche Anschlüsse und Abflüsse überprüft werden. Sämtliche Zu- und Ableitungen müssen vollkommen abgedichtet sein, damit sich hinter den Vorwandelementen keine Feuchtigkeit und damit auch kein Schimmel bilden kann. Am einfachsten lässt sich die Dichtigkeit durch einen simplen Funktionstest feststellen: Der Haupthahn für den Wasserzulauf wird bis zum Anschlag aufgedreht, dann werden alle Verschraubungen nahtlos auf Wasseraustritt überprüft. Hilfreich kann hier ein Blatt Löschpapier sein - darauf sind auch geringe Mengen Feuchtigkeit sofort zu erkennen. Im nächsten Schritt sind die Abflüsse auf Dichtigkeit zu prüfen.

Die Gipskartonplatten für die Verkleidung werden mit Schrauben befestigt. Das erleichtert die barrierefreie Montage der Elemente zusätzlich. Soll die Vorwand schlussendlich mit Glasfliesen verschönert werden, darf für diese kein normaler Fliesenkleber verwendet werden, da der enthaltene Kalk mit der Zeit die Oberfläche verfärbt. Besser ist ein spezieller Kleber für Natursteine.

Körperlich eingeschränkte Menschen werden die Vorzüge, die barrierefreie Vorwandelemente mit sich bringen, zu schätzen wissen. Störende Hindernisse werden elegant beseitigt, durch den Einbau von Regalen können vielleicht sogar sperrige Badmöbel eingespart werden. Der Platzgewinn ist enorm. Um das Bad wirklich rollstuhlgerecht zu machen, sollte mit Hilfe der Elemente ein höhenverstellbares WC eingebaut werden. Optimal wäre eine sensorgesteuerte Spülung. Wird das alte Stand-WC durch ein hängendes WC ersetzt, vereinfacht dies außerdem die Fußbodenreinigung.

Fördermöglichkeiten für das barrierefreie Bad

Ein weiterer Aspekt, den Sie bei der Überlegung, Ihr Badezimmer bei der Renovierung gleich als barrierefreies Bad zu gestalten, berücksichtigen sollten, sind die verschiedenen Fördermöglichkeiten für ein solches Vorhaben. Gerade im fortgeschrittenen Alter scheuen viele Menschen wahrscheinlich den Schritt, ihr Badezimmer noch einmal altersgerecht umbauen zu lassen, da sie vor allem die damit verbundenen Kosten als "nicht mehr lohnend" betrachten. Von dieser Betrachtungsweise sollte man jedoch Abstand nehmen, denn die Entscheidung für ein altersgerechtes, barrierefreis Bad ist vor allem eine Entscheidung für mehr Komfort und Lebensqualität im Alter. Da vielen die verschiedenen Fördermöglichkeiten von KfW, Krankenkassen oder Pflegeversicherung wahrscheinlich gar nicht bekannt sind, haben wir für Sie eine Übersicht der Fördermöglichkeiten für ein barrierefreies Bad zusammengestellt und hoffen, Ihnen damit in Ihrer Entscheidungsfindung behilflich sein zu können.

 

Bitte warten

Bitte warten...



check Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb
hinzugefügt. Was möchten Sie tun?


Weiter einkaufen zum Warenkorb >


check Der Artikel wurde aus Ihrem Warenkorb
entfernt


Weiter einkaufen zum Warenkorb >